Am 28.9.2014 - JA zum Tram Region Bern!

04.09.2014 21:34

Es gibt kein zweites oder besseres Projekt

Wieder und wieder wird ins Felde geführt, das Tram Bern West habe auch zwei Anläufe gebraucht. Dies würde auch dem Tram Region Bern gut tun. Aber genau aus dem damaligen Projekt hat man die Lehren gezogen und die Planung umsichtiger vorgenommen. So wird nachgewiesen, wo sich die heutigen und künftigen Wohn- und Arbeitsschwerpunkte befinden – und dort führt die neue Tramlinie durch – eben nicht über den Guisanplatz oder in einer absurden Ringlinie. Es wird also kein besseres Projekt punkto Kosten/Nutzen geben, sondern, wenn dann überhaupt noch Gelder von Bund und Kanton zur Verfügung stehen würden, ein zweitbestes. Weil ich das nicht will, stimme ich dem Kredit zu. Auch die Kosten wurden geprüft, evaluiert und begutachtet. Auch hier zeigen die Erfahrungen mit dem Tram Bern West, dass durchaus Fachleute gut planen können: Das Projekt blieb im Kostenrahmen. Damals wie heute behaupteten selbst ernannte Fachpersonen es wird dann am Schluss viel mehr kosten...
Und als Velofahrer frage ich mich: Will ich die Mobilität ökologisch gestalten – also ÖV und Langsamverkehr – oder noch mehr Individualverkehr? Will ich lange Busse mit unberechenbarer Spur oder ein berechenbareres Tram? Auch wenn Schienenquerungen oder Haltestellen für Velos nicht das Gelbe vom Ei sind, in der Abwägung bin ich ohne zu zweifeln für unser neues 10ni Tram – auch als Anwohner des Spitalackerquartiers.